Home          Exhibitions          Past Exhibitions          Artists          Contact          Links

 

      2016                                  

 

      2015                                  

 

      2014                                  

 

      2013                                  

 

      2012                                  

 

      2011                                  

 

      2010                                  

 

      2009                                  

 

      2008                                  

 

      2007                                  

 

      2006                                  

 

      2005                                  

 

      2004                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Prima Center Berlin, 2004 von dem Künstler Jovan Balov gegründet,  verfolgt als Non-Profit-Projektraum das Ziel eine kulturelle Brücke zwischen Berlin und dem Balkan zu schlagen. Das kontinuierliche Programm umfasst neben den zwölf Ausstellungen im Jahr auch Lesungen, Performances, Videovorführungen und Vorträge.

 

Der Anspruch ist es durch interdisziplinäre und multimediale Projekte eine Bandbreite an künstlerischen Perspektiven zu vereinen. Daher vermittelt und verfolgt das Prima Center Berlin  zeitgenössisches Kunstgeschehen und ist ebenso ein Ort der Begegnung für Kreative, KuratorInnen, KunsthistorikerInnen und MigrantInnen.

Ausgebildete KünstlerInnen werden aktiv gesucht und eingeladen, dabei kooperiert das Prima Center Berlin direkt mit den Kulturministerien in Mazedonien und anderen Balkanländern und ermöglicht z. B. durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen Austauschprogramme für junge KünstlerInnen. Der Kulturaustausch wird außerdem durch Projekte geprägt, die im Namen vom Prima Center Berlin in Mazedonien, Serbien, Kroatien, Slowenien etc. stattfinden: Allein in Mazedonien haben 120 Berliner KünstlerInnen ausgestellt.

 

Der Projektraum verfolgt darüber hinaus das Ziel Berliner KünstlerInnen zu fördern, weshalb er im lokalen Kulturgeschehen des Soldiner Kiez eingebunden ist und sich seit der Gründung als aktivstes Mitglied im Verein Kolonie Wedding e. V. engagiert.