Home          Exhibitions          Past Exhibitions          Projects          Artists          Contact          Links                             Index

 

     2006                                  

 

Marina Cvetanovska Martinovska

Emilia Duparova

Vidoje Tucovic

Ottjörg A.C.

Anka Danailovska

Miodrag Peric

Dijana Tomic Radevska

Revolt MKD

Archi Galentz

Armin Kauker

Birgit Maria Wolf

Beyond the light and the colour

Dusan Todorovic

 Wadim Rakowski 

Ulrike Markert

Sun for All

 

 

Wadim Rakowski - "Allein"
17.03. - 30.03.2006

 

          

        

               

 

Poster, drawn thought, meaning, emotion, streets shout. Dialogue of the one single with other singles, with the street, with the square, with the heaven. The body of the world in the eyes of the artist, reaction of the newborn, when you see everything and clear, like by a catastrophy -  instant change into years, and splinters of the world, seen and experienced, find their place on the sheets of paper, not a subjective world of the artist, but objektive world in the eyes of the artist. The body of the world, the body of all who's alive and dead, your und my body! Wandering in a thin layer of culture, between immense and unexplicable space and subjective cognition of the man, from which arrise this thinest layer of being, throwing around eager glances, we are getting prints of our being, called pictures, posters, opera. My posters printed by the lonely wolf from the streets and squares of Berlin - for Berlin, for oneself, for all. Part of the visible part of the world.

Wadim Rakowski

 

         

Wadim Rakowski

 

         

 

         

     Photo: Jovan Balov

 

 LIFE. My Segment of the infinitely, straight line of the Edge. My part of the slashing blade. I have to make it!! I forge endless firesword of the Creation!! In oder that Angel have something to deffense the Tree of Life! Deffense against the Emptiness! The Body and the Spech! In my head is violence & murder, fucking & selfdestruction, blood & slaughter, rescue of life & it's loss, despair & hope, recognition & it's notexistence. In my head is explosion!!! - puff of smoke, burning, splinters, teared air, shockwave, burning out heat!! I'm the star!! - nuclear reaction, & monstrouse gravity dont let it - me - fly to bits, to blow up into the Emptiness, to give ones burning hot Body to the Nothing, tear it up into the billions of boiling pieces, sprays of sperm in icy Nowhere!!! Film is on in my head with sound & text - The Film only close-up, endless flow of a look, endless flow of the Body!!! The Body as a living, muscular River, Ocean, Landscape rivived, become resilient! Resielency of the Flesh, Skin, Muscles, theirs form, colour, LIGHT & SHADOW embodying, TEARING them out of the nonexistence!!!! I try to embody it!!! - THE FLESH! to squeeze it out of Emptieness!!! To take it out of Loneliness!!! Hier is my art - in attempt of Creation!! My art - Shortage. My art - Absence. My art - Substitution. My art - is only I!!! It's my gravity! But around is nothing. Around is icy Black of terrible, senselessly heaven. I'm Negro - i gravitate my own light, i magnetize myself, concentration, compression - THE IMPLOSION!!!!! I implode! The body functionates: the blood, venae, arteries, brain, the heart is beating, elastic muscles is contracting, bones, fat, kidneys - urine, bowels - excrements, testicles - sperm, flows, excretes, eyes are looking, ears are hearing - I feel! The body - its Vitalfunctions! My Art is Thirst - i'm the Water! My Art is Hunger - i'm the Bread! My Art is Asphyxia - i'm the Air! My Art is Agony - i'm THE LIFE!!!! My Art is Death - the End - i'm THE BEGINNING!!!!! My symbol is 1+, my Motion - forward, my Word - YES!!!!! I write for myself - Hey!! You!! Fucker!!! Go on fucking!!!!

Wadim Rakowski

 

         

 

         

 

         

Photo: Jovan Balov

 

Das Plakat, gezeichneter Gedanke, eine Meinung, Emotion, ein Schrei auf der Straße. Dialoge des Einsamen mit anderen Einsamen, mit der Straße, dem Platz, mit dem Himmel. Der Körper der Welt in den Augen des Künstlers, Reaktion des Neugeborenen, wenn du Alles und klar erkennst, wie bei einer Katastrophe. Der Augenblick verwandelt sich in Jahre und die Splitter der Welt, gesehen und erfahren, finden sie ihre Wiederspiegelung auf den Papierbögen. Nicht die subjektive Welt des Künstlers - sondern objektive Welt in Augen des Künstlers. Der Körper der Welt, der Körper aller Lebenden und Gestorbenen, dein und mein Körper! Umherschweifend in der dünnen Sphäre der Kultur zwischen dem unermesslichen und unerklärlichen Kosmos und der objektiven Erkenntnis des Menschen, aus welcher diese dünnste Schicht des Seins entsteht. Begehrliche Blicke umherwerfend, erhalten wir Abzüge unseres Seins, nennen sie Bilder, Plakate, Opernwerk. Meine Plakate gedruckt von einem einsamen Wolf auf den Straßen und Plätzen Berlins - für Berlin, für sich selbst, für Alle. Ein Teil des sichtbaren Teils der Welt.

Wadim Rakowski

 

           

 

         

 

         

Photo: Jovan Balov

 

LEBEN. Mein Abschnitt auf der endlosen Gerade einer Schneide. Mein Teil, durchschneidende Klinge. Ich muss sie erschaffen!! Ich schmiede das endlose Flammenschwert des Erschaffens!! Damit der Engel etwas hat zur Verteidigung des Baums des Lebens!! Ihn zu verteidigen gegen die Leere!! Der Körper und die Rede! In meinem Kopf ist das Gewalt und Totschlag, Geficke und Selbstvernichtung, Blut und Gemetzel, die Rettung des Lebens und sein Verlorengehen, Verzweiflung und Hoffnung, Anerkennung und deren Nichtsein. In meinem Kopf ist Explosion!!! - Rauchschwaden, Verbranntes, Splitter, zereißende Luft, Druckwelle, Ausbrennende Glut! Ich bin der Stern!! Atomreaktion und ungeheure Schwerkraft erlaubt ihm nicht - mir - in Stücke zu zerschellen, in die Leere zu explodieren. Meinen glühenden Körper dem Nichts zu übergeben, ihn in Milliarden kochende Stücke, Spritzer von Sperma, in eisiges Nichts zu zerreißen!!! In meinem Kopf dreht der  Film mit Klang und Text - der Film in Großaufnahme. Unendliches Fließen des Blicks, unendliches Fließen des Körpers als lebendiger, muskulöser Strom, Ozean, Landschaft, die wiederbelebt wird, pulsiert! Pulsieren des Fleisches, der Haut, der Muskeln, durch LICHT und SCHATTEN verkörperlicht, dem Nichtsein ENTRISSEN!! Ich versuche, das zu verkörpern!! - Das Fleisch!! aus der Leere zu pressen!!! Der Einsamkeit zu entwinden!!! Hier meine Kunst im Versuch des Schaffens! Meine Kunst - Mangel. Meine Kunst - Abwesenheit. Meine Kunst - Täuschung. Meine Kunst - ist nur Ich!!! Das ist meine Gravitation! Aber rundherum ist Leere. Rundherum ist eisige Schwärze, entsetzlicher, sinnloser Himmel. Ich bin Neger - ich absorbiere mein eigenes Licht - mein eigener Magnetismus. Ich ziehe mich selbst an, Konzentration, Kompression - DIE IMPLOSION!!!!! Ich implodiere! Der Körper funktioniert: Das Blut, die Arterien, das Gehirn, das Herz schlägt, dehnbare Muskeln kontrahieren, Knochen, Fett, Niere - Urin, Darm - Kot, Hoden - Sperma fließt, Ausgescheidungen. Die Augen nehmen war, die Ohren hören - Ich fühle! Der Körper - seine Lebensfunktion! Meine Kunst ist Durst - ich bin das Wasser! Meine Kunst ist Hunger - ich bin das Brot! Meine Kunst ist Atemnot - ich bin die Luft! Meine Kunst ist Agonie - ich bin DAS LEBEN!!!! Meine Kunst ist der Tod - das Ende - ich bin DER ANFANG!!!! Mein Symbol ist 1+, meine Bewegung - vorwärts, mein Wort - JA!!!! Ich schreibe für mich - Hey!! Du!! Ficker!!! Fick weiter!!!! Wie viel mal noch werde ich die Hoffnung verlieren und wiederfinden??? Wie viel mal noch werde ich sie aus der Leere erschaffen??? Aus der Asche meines verbrannten Fleisches??? Die Knochen sind noch unversehrt, und die Muskeln schmoren nur, ohne schon zu verbrennen - ich kann mich bewegen! - ich kehre die Asche zusammen und modelliere aus ihr. Aus den geöffneten Venen quillt das Blut, ich schreibe und zeichne damit. Sine prole - Der Gipfel hat keine Nachkommen. Das ist der letzte Rand vor dem Tode, vor der Leere, das ist die Eins - darunter die Null, das ist DIE EINSAMKEIT!!!!!

Wadim Rakowski